Dehnungsstreifen

Dehnungsstreifen einfach wegnadeln

Fast jeder hat sie mehr oder weniger ausgeprägt – überdehnte Hautstellen, die vor allem am Po, an den Oberschenkel und am Bauch auftreten können

Microneedling

Wie entstehen Dehnungstreifen:

Durch starke Dehnung der Haut zum Beispiel bei Schwangerschaften, bei schneller Gewichtszunahme oder raschem Wachstum können feine Gewebeeinrisse entstehen. Es bilden sich Dehnungsnarben, die auf der Haut zunächst als rote und später weiße Streifen sichtbar sind. Begünstigend wirken erbliche Veranlagung oder falsche Ernährung (viel Zucker). Frische Dehnungsstreifen erscheinen als kleine rosafarbene Risse. Nach und nach verbreitern sie sich und blassen ab. Alte Dehnungsstreifen sind weißlich und vertieft.

Welche Behandlungsmethoden gibt es:

Sind die narbigen Hautveränderungen einmal da, so ist es schwierig, sie wieder zum Verschwinden zu bringen. Effektive Vorbeugemaßnahmen sind Sport und gesunde Ernährung. Während der Schwangerschaft können Massagen mit Cremen und Ölen das Bindegewebe geschmeidig halten.
Je frischer die Hauteinrisse sind, desto leichter lassen sie sich behandeln. Bei älteren narbigen Hautveränderungen sind meist mehrere Therapiesitzungen notwendig.
Neben der Behandlung mit Laser hat sich das Microneedling als effektivste Behandlungsoption erwiesen. Bei der Needlingmethode fährt man mit einer kleinen Walze, die mit vielen Mininadeln besetzt ist, über die betroffene Hautstelle. Die Nadellänge beträgt 2 bis 3mm. Durch die gezielt gesetzten Mikroverletzungen wird die Hauterneuerung und -regeneration angeregt.

Damit die Behandlung nicht schmerzhaft ist, muss die Region durch Einspritzen eines Lokalanästhetikums betäubt werden oder es wird ein kurzer Dämmerschlaf durchgeführt.

Nach dem Needeln ist die Haut gerötet. Sie kann geschwollen sein und blaue Flecken können sich bilden. Das sollte nach einigen Tagen wieder abgeheilt sein. Ein intensiver Sonnenschutz ist für 6 bis 8 Wochen unbedingt notwendig.

Schon nach der ersten Needlingsitzung fühlt sich die Haut straffer und vitaler an. Eine deutliche Reduzierung der Dehnungsstreifen ist nach 3 bis 6 Sitzungen immer im Abstand von circa 4 Wochen zu erwarten.

Kosten
je nach Region und Bedarf eines Dämmerschlafes ab € 500

Allgemeine Informationen

Ordinationszeiten

Montag - Freitag 9:00 - 18:00

Behandlungen

Facebook

Besuchen Sie meine Facebook Seite und bleiben Sie immer auf dem Laufenden …

Zu Facebook wechseln